Landesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen in Rheinland-Pfalz e.V.

Flyer unseres Landesverbandes


Sie können den Flyer hier herunterladen oder in unserer Geschäftsstelle bestellen.

Flyer: "Mach Dich schlau!"

Ein Wegweiser aus dem Psychiatrie-Dschungel


Der Flyer soll Kompass sein für Angehörige und Bezugspersonen von psychisch erkrankten Menschen und durch das Gemeindepsychiatrische Hilfesystem führen

Sie können den Flyer hier herunterladen oder in unserer Geschäftsstelle bestellen.

Broschüre: Essstörungen "Is(s) was?! - Wenn Essen Leiden schafft"

Wegweiser für Angehörige im Umgang mit einer Essstörung


Die Broschüre ist entstanden in Zusammenarbeit mit der Universitätsmedizin Mainz, gefördert von der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH).

Inhaltsverzeichnis herunterladen  

Broschüre herunterladen  

Die Broschüre kann auch über unsere Geschäftsstelle bezogen werden.

Broschüre und mehr: für Angehörige von Maßregelvollzugs-Patienten (Patienten in der forensischen Psychiatrie)

Wegweiser für Angehörige von Forensik-Patienten


Als praktisch nutzbares Ergebnis einer Masterarbeit, die von einem erfahrenen Angehörigen begleitet und unterstützt wurde, entstand 2016 diese Broschüre. Der Wegweiser soll Angehörigen Mut machen und Unterstützung in einer schwierigen Situation geben. Auch Themen wie die eigene seelische Gesundheit oder Hilfe zur Selbsthilfe werden aufgegriffen. Die Broschüre ist übersichtlich gegliedert und basiert auf einem Frage-Antwort-Prinzip, das Leserinnen und Lesern Raum für eigene Anmerkungen und Ergänzungen läßt.

Broschüre herunterladen oder Broschüre über unsere Geschäftsstelle anfordern.
 


Was tun, wenn ein psychisch Kranker straffällig wird?


Hinweise für Angehörige zum Verfahren zwischen Tat und Urteil
 
Das Merkblatt informiert in kurzer und übersichtlicher Form über

>   die wichtigsten Paragrafen des Strafgesetzbuches und der Strafprozessordnung
>   das Verfahren (Polizei, Staatsanwaltschaft, Gericht)
>   die Tätigkeit des Gutachters und Rechtsmittel
>   Kontaktaufnahme mit dem/der Untergebrachten und Besuche
>   Umgang mit dem Delikt in der Familie und im sozialen Umfeld
>   Wie geht es weiter?
>   Was kann man als Angehörige/r tun?

und vieles mehr.

Merkblatt herunterladen  


Und wo bleiben die Angehörigen?


Zur Situation, den Erfahrungen und Reformanliegen von Angehörigen der im Maßregelvollzug untergebrachten Patienten
 
Dr. Gerwald Meesmann, Jurist und langjähriger Sprecher der „Initiative Forensik“ im Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen veröffentlichte diesen Artikel in der Zeitschrift "Soziale Psychiatrie", Ausgabe 1/2016

Artikel herunterladen  
Weitere Artikel in dieser Ausgabe der Zeitschrift zum Thema Forensik finden Sie hier 


Arbeitshilfe: "Qualifizierung in Selbsthilfeorganisationen"

Die vorliegende Arbeitshilfe soll Angehörigen, die eine Selbsthilfegruppe leiten oder eine neue Gruppe gründen wollen, praktische Hinweise und Hilfestellungen für diese Arbeit an die Hand geben. Sie soll Ermutigung sein und sie soll Unsicherheiten und Ängsten entgegenwirken.


Sie können die komplette Arbeitshilfe hier herunterladen.

Die Arbeitshilfe entstand begleitend zu zwei Wochenendseminaren, die im Herbst 2012 und im Herbst 2013 vom Landesverband durchgeführt wurden.

Drucken | PDF