Landesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen in Rheinland-Pfalz e.V.

Wer wir sind

  • Wir sind Angehörige und Freunde von psychisch kranken Menschen.
  • Wir sind betroffene, die den Leidensdruck und das Gefühl der Ausweglosigkeit kennen.
  • Wir fühlen uns oft überfordert und allein gelassen.

Was wir wollen

  • Wir wollen uns gegenseitig unterstützen und Mut machen.
  • Wir wollen die Interessenvertretung für unsere Angehörigen sein.
  • Wir wollen Isolation und Vorurteile abbauen.
  • Wir wollen Defizite und Missstände benennen und Verbesserung einfordern.

Das tun wir dafür

  • Wir lernen, psychische Erkrankungen besser zu verstehen und entlastende Hilfsangebote anzunehmen.
  • Wir bieten eine Plattform für Gesprächsrunden, Erfahrungsaustausch und Information.
  • Wir wollen gemeinschaftlich die Selbsthilfe stärken.
  • Wir bemühen uns, durch Öffentlichkeitsarbeit zum Verständnis psychischer Erkrankungen beizutragen und Vorurteilen entgegenzuwirken.
  • Wir halten Verbindung zu Fachleuten der verschiedenen psychiatrischen Versorgungseinrichtungen.
  • Wir bringen unsere Erfahrungen aus der Selbsthilfe auf allen psychiatrischen Arbeitsfeldern ein.
  • Wir unterstützen Reformvorhaben zur Stärkung der Rechte von Betroffenen.
  • Wir setzen uns ein für Verbesserung und Ausbau eines Gemeindenahen, vernetzten Versorgungsangebots, das sich an den Bedürfnissen der Betroffenen orientiert.
  • Wir vertreten die Interessen der Angehörigen psychisch Kranker auf allen politischen und gesellschaftlichen Feldern.
  • Wir stehen mit den regionalen Selbsthilfegruppen in Rheinland-Pfalz in Kontakt und unterstützen ihre Arbeit.
  • Wir halten Kontakt zum Bundesverband und zu den Landesverbänden der anderen Bundesländer.

Selbsthilfe…

Experten in eigener Sache

Mehr Lebensqualität für uns und unsere psychisch kranken Familienmitglieder!

  • Isolation – überwinden!
  • Psychiatriereform    – mitgestalten!
  • Defizite und Missstände    – benennen!
  • Sachliche Informationen   – aneignen!
  • Vorurteilen – entgegenwirken!
  • Krankheitsrückfälle  – reduzieren helfen!
Drucken | PDF