Landesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen in Rheinland-Pfalz e.V.

Geschwistertreffen am 10.11.2018 in Kassel

Erstes bundesweites Netzwerktreffen des GeschwisterNetzwerks

Raum für die eigenen Bedürfnisse

Reinhard Peukert berichtet vom ersten Netzwerktreffen der Geschwister psychisch erkrankter Menschen

15 Jahre nach dem ersten bundesweiten Treffen von Geschwistern psychisch erkrankter Menschen (PSU 4/2003) hatte das vor anderthalb Jahren gegründete GeschwisterNetzwerk (PSU 3/2017) zu einem Treffen nach Kassel eingeladen: Am 10. November kamen 32 Geschwisterkinder aus allen Teilen Deutschlands (auch aus Rheinland-Pfalz) und aus fast allen Altersgruppen: vom Baby bis zum Rentner. Aufgrund dieser Altersspreizung bot es sich geradezu an, die deutlich ausgeprägten altersphasentypischen Anforderungen und Belastungen zu besprechen.

Es gab aber noch andere Beweggründe, nach Kassel zu fahren, sie wurden in einer Vorstellungsrunde benannt: der Wunsch nach Austausch mit Personen in der gleichen Situation, die erlebte Hilflosigkeit verbunden mit der Ambivalenz von Trauer und Zorn, die bedrängende Angst vor der Zukunft, wenn die Eltern versterben und sie selbst in eine diffuse, nicht vorhersehbare Verantwortung eintreten. Außerdem motivierte der schlechte Kontakt zum Hilfesystem, der erfahrene Mangel an Informationen über Hilfeeinrichtungen und die mit Psychiatrie verbundenen juristischen Fragen zur Teilnahme. … …

Den vollständigen Bericht können Sie herunterladen.
Download:  Bericht vom ersten Netzwerktreffen des GeschwisterNetzwerks am 10.11.2018 in Kassel
erschienen in der Psychosozialen Umschau 1/2019

Download:  Einladung zum Geschwistertreffen am 10.11.2018

Mehr zum Netzwerk finden Sie auf der Homepage des GeschwisterNetzwerks.

 

veröffentlicht am 3. August 2018 unter Sonstige/Externe Veranstaltungen.


Drucken | PDF